1 – Die Zahl 1 ist der Anfang und Ursprung. Sie steht für Tatkraft, Inspiration, einen starken Willen und wegweisende Entscheidungen. Sie ist die Zahl der Sonne. In Bezug auf die Persönlichkeit eines Menschen verweist sie auf eine starke Führungspersönlichkeit, auf Individualismus und Unabhängigkeit.

2 – Die Zahl 2 ist die Zahl der Harmonie und des Zusammenspiels von Gegensätzen. Sie steht für den Mond und das weibliche, empfangende Prinzip. Sie bedeutet Partnerschaft, Anpassung, rücksichtsvolles Verhalten und steht für alles Sanfte und Gefühlvolle. Aber auch für den Zweifel, für Begehren, Zwielicht und Andersartigkeit.

3 – Die Zahl 3 steht für Kreativität und Lebensfreude. Sie symbolisiert das Dreieck, die Synthese, die Vereinigung von Körper, Geist und Seele, die Überwindung der Polarität. Ihr Charakter ist optimistisch, sozial und kommunikativ. Offenheit und Leichtigkeit werden ihr zugesprochen, aber auch Eitelkeit und Verantwortungslosigkeit.

4 – Die Zahl 4 ist das Quadrat und die Ganzheit. Sie symbolisiert das Rationale, Greifbare, Ordnung und Einteilung. Fleiß, Prinzipientreue und Bodenständigkeit stehen mit ihr in Verbindung. Die 4 ist Sicherheit und Stabilität, auf sie kann man bauen.

5 – Die 5 ist die Zahl der Träume, Sehnsüchte und Abenteuer. Die fünf ist eine unruhige Zahl, sie steht für Wechselhaftigkeit und manchmal Verantwortungslosigkeit, aber auch für Weltoffenheit und für eine starke spirituelle und sinnliche Kraft. Sie symbolisiert das Pentagramm, das vor dem bösen schützt. Sie ist das Zentrum zwischen vier Richtungen.

6 – Die 6 enthält die ersten drei Zahlen als Teiler in sich, in der Dekade ist sie die erste vollkommene Zahl. Sie steht für Schutz, für Gerechtigkeit und Verantwortung. In Bezug auf die Persönlichkeit steht die 6 für den Drang zu beschützen, für Mitgefühl, Fürsorge, Wahrhaftigkeit und einen Hang zum Idealismus.

7 – Die 7 ist eine heilige Zahl in der Bibel und im Islam. Sie steht für Veränderung. „Alle sieben Jahre…“ oder „das verflixte siebte Jahr“ sind Beispiele aus dem Volksmund. Menschen, die von dieser Zahl beeinflusst sind, sind spirituell und philosophisch interessiert, sind friedlich und bescheiden und haben eine große Fähigkeit zur Empathie. Sie steht aber auch für die Melancholie.

8 – Die 8 ist die Zahl der Unendlichkeit. Sie symbolisiert Erfolg und das Streben nach Geld und materiellen Werten. Sie steht für pragmatische, ehrgeizige Menschen, die zu Konkurrenzkampf und Eifersucht neigen.

9 – Die 9 ist die Zahl der Vervollkommnung. Die neun enthält drei Triaden, die Quersumme ihrer eigenen Summe, ihres eigenen Produktes und ihres eigenen Exponenten ergibt wieder die 9. Sie enthält und erzeugt sich stets selbst. Sie steht für Menschlichkeit, Hilfsbereitschaft und Anteilnahme, aber auch für das Mysterium.

10 – Die 10 ist die Vollendung des Zählens, der Ursprung und der Wendepunkt. Die Dekade enthält alle anderen Zahlen in sich, sie ist das Gesetz und die Schöpfung in ihrer Gesamtheit. Sie ist Ewigkeit und Ganzheit.

11 – Die 11 ist eine Meisterzahl, sie ist Übertretung, Durchbruch und Erweiterung. Die 11 geht einen Schritt über das vollkommene Ganze hinaus, sie ist die Zahl der Visionäre und Avantgardisten. Aber sie ist auch die Sünde, denn sie übertritt das Gesetz.